Martinigansl

Am Martinstag, 11.11. findet Jahr für Jahr das traditionelle GANSL-Essen im ERLENHOF statt. 

Ursprünglich galten Enten, Gänse und Hühner als "Herrenspeise". Die Bauern mussten am 11.11. ihre Gansl an die Herrschaften abliefern.

Der heilige Martin, Sohn eines römischen Tribuns, wurde zum Bischof von Tours geweiht. Man erzählt, dass er sich in einem Gänsestall versteckt hat, um der Bischofswürde zu entgehen. Durch das laute Geschnatter sei sein Versteck allerdings aufgeflogen.